Cercle de Chasse et de Sport

Gespielt wurde schon immer. Jahrhunderte lang kein großes Problem, bis das Glücksspiel im 18. Jh. zunehmend professionelle Formen annimmt. 1763 eröffnet das erste Casino in Europa im belgischen Spa. Erstmals gab es dort auch E.O., ein Vorläufer des heutigen Roulette. Zu Beginn des 19. Jh. scheint ganz Europa dem Glücksspiel verfallen zu sein. Als Belgien 1902 sämtliche Formen des Glücksspiels verbietet, beginnen Spieler und Unternehmer nach Möglichkeiten zu Suchen Moresnet zu einem zweiten Monaco zu machen. Monaco war vor der Eröffnung des Casinos um 1950 herum noch ein recht ärmliches kleines Fürstenhaus. Neutral-Moresnet ist auch hier dank einer Gestzeslücke prädestiniert. Im Code Napoléon gibt es schlicht keine Regelung zum Glückspiel. Seit 1885 besitzt Moresnet mit dem Bergerhoff ein richtiges Hotel (das heutige Kulturzentrum Select), in dem das Casino untergebracht werden kann. Die Gründer wissen aber, dass sie sich in einer Grauzone befinden, deswegen der ziemlich neutrale Name des Casinos: Cercle de Chasse et de Sport (Jagd- und Sportclub). Deshalb ist die Spielbank auch ein Verein. Innerhalb weniger Wochen treten 600 Herren bei. Am 15. August 1903 eröffnet die Hotelspielbank ihre Pforten und floriert wie verrückt.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.