Jorn EbnerJorn Ebner

RETURN: Jorn Ebner

JORN EBNER: POST-INDUSTRIAL (Klang)

Jorn Ebner (*1966, Bremerhaven, D) beschäftigt sich in Zeichnungen, Klangwerken, Installationen sowie browserbasierten Arbeiten mit dem öffentlichen Raum und  (Stadt)Landschaften. Die entstehenden Geräuschkompositionen verwandeln das Bild und den Rhythmus einer Stadt, seiner Bewohner und Objekte in akustische Erlebnisse und zu Soundtracks des urbanen Lebens.

Während seines Aufenthaltes im Künstlerhaus Dortmund entstehen Klangarbeiten mit Bezug zur jüngeren Kulturgeschichte des Ruhrgebiets, die den Fragen nachgehen: Wie klingen Einkaufstempel, Wohngebiete, Parkanlagen, Industrieanlagen? Wie klingt der post-industrielle Stadtraum? Oder klingt das Ruhrgebiet doch nur nach Verkehr und Wind? Neben den Soundscapes entstehende grafische Notenblätter ergänzen das Vorhaben um eine visuelle Komponente.

Zur Webseite von Jorn Ebner

Stadtraumprojekt in Hamburg

Stadtraummusiken

Neueste Posts:

dreizehn

AKUSTIK am PHOENIXSEE – die MUSIK der umliegenden BAUSTELLEN hallt durch den leeren PLATZ / kubische NEUBAUTEN mit charakterlosen GASTRONOMIEN – ein riesiger BOHRER dröhnt und scheppert beim EINTRITT in die ERDE / hinausgezogen, schüttelt…

weiterlesen

zwölf

Alfons Spielhoff PLATZ / im WOHNVIERTEL mit KUTURBETRIEB / – spät am ABEND gelegentliche Fußgänger / am NACHMITTAG gelegentliche Fahrzeuge am PLATZRAND / am MORGEN gelegentliche Fußgänger & Fahrzeuge auf den anliegenden schmalen Straßen –…

weiterlesen

elf

DER PLATZ von LEEDS / am RANDE der FUSSGÄNGERZONE / – spät am ABEND jubeln & feiern JUGENDLICHE den ALKOHOL / am NACHMITTAG dröhnen wartende TAXIS / am MORGEN bauen HÄNDLER ihre STÄNDE auf: ein…

weiterlesen

zehn

DER PLATZ an der KREUZUNG / Haydnstraße Schubertstraße Helmholzstraße / weniger PLATZ als ein Bereich zwischen STRASSEN – spät am ABEND gurgelt die KANALISATION / am NACHMITTAG spielen KINDER Fußball / am MORGEN dröhnen FAHRZEUGE…

weiterlesen

neun

Die Plätze am Allerheiligen: [ Haydn-Schubert-Burgholz ] [ Platz von Leeds ] [ Alfons Spielhoff ] [PIZZERIA: mexikanisch americanisch indisch: ASIA BELLA] [ Fredebaum Park Pavillon ] Die Klänge des Feier INVENTAR MATERIAL: Wenigkurioses –…

weiterlesen

acht

Der Essay über Einkaufzentren, den ich lese, ist schon etwas älter, abgedruckt in einem Band über Metropolen. Der Autor schreibt darin über jene Einkaufzentren, die irgendwo am Rande von Städten oder auf dem platten Land…

weiterlesen

sieben

  in diesem Text wandert ICH / vom Morgen bis zur Dunkelheit / DORTMUND-ÜBERTRAG { 01. weiter, menschenleerer Platz / PARKPLÄTZE am REMYDAMM und VICTOR-TOYKA-STRASSE } { 02. Buchhandlung / ANTON REISER; LITFASS; MAYER; THALIA;…

weiterlesen

sechs

{Bövinghausen} Zeche Zollern / blowing in the wind {Bus Bahn Essen} Museum Folkwang Kuriosität – Eduart Manet: L’explosion / DIE GRANATE / The explosion, 1871. Und da dachte ich, dass nur Filmtitel auf beknackte Weise…

weiterlesen

fünf

Die Architekten der 20er Jahre / Backstein Expressionisten / Neues Bauen – entlang der Uhlandstraße, an der Gneisenaustraße, an der Haydnstraße {GRABES-KIRCHE Amalienstraße Alfons Spielhoff Platz} [PIZZERIA: deutsch italienisch chinesisch] [Anton Reiser] DOMESTIZIERTE THIERE {Platz…

weiterlesen