Gesucht nach

Vanille und Verve

Dieses Polaroid Foto habe ich vor 5 Jahren in Traversères aufgenommen. Die beiden Mérenspferde sind Einheimische aus der Gegend. Sie trinken aus dem alten Brunnen, aus dem wir kurz vorher einen toten Fisch geholt haben. Das stört sie nicht im Geringsten. In zwei Wochen reise ich in die Midi-Pyrénées auf der Suche nach den Geschichten der Menschen die dorthin ausgewandert sind, nach autarken Lebensformen, nach…

weiterlesen

zwei

The theory on the smooth and the striated is based on Gilles Deleuze and Felix Guattaris thoughts on sedentary and nomadic lifestyles and behaviors within our culture. One aspect of their theory compares the relationship of points and lines within our cultural orientation. The point dominates over the line in sedentary culture. One point is placed, another point is added, the distance is measured, a…

weiterlesen

Neutrales Gebiet

Nur 170 km von Dortmund entfernt hat 100 Jahre lang bis ins Jahr 1919 ein Mikrostaat existiert von dem heutzutage kaum noch jemand etwas weiß: Neutral-Moresnet. Diesem kleinen geschichtlichen Phänomen gilt mein künstlerisches Forschungsinteresse.

Ende des Steinkohlebergbaus

Seit über 20 Jahren beschäftige ich mich als Geographin und als Künstlerin mit dem Steinkohlebergbau und der Eisen- und Stahlindustrie. Mich interessiert dabei das Zusammenspiel und die Historie dieser Industriezweige als auch ihre Auswirkungen auf die Kulturlandschaft sowie damit verbundene soziokulturelle Wechselwirkungen. Ende 2018 wird die letzte Steinkohle-Zeche im Ruhrgebiet schließen und damit der Bergbau in Deutschland endgültig zu Ende gehen. Im Saarland vollzog sich…

weiterlesen

The pictures of space are the dreams of the society

Today I read in Martina Löw „Raumsoziologie“ (indeed a very good book!) a quotation by Siegfried Kracauer: „The images of space are the dreams of the society. Wherever the hieroglyphe of a space image is deciphered, you see the basic principle of the social reality.“ (Translation by M.S.) So what dreams Dortmund at the Phoenix See? And what basic principle of our society can we…

weiterlesen

the field research begins

Next week an important step in the Phoenix See Project starts: the field research. 200 envelopes are prepared for the people living around the Phoenix See. They are invited to make two drawings. One of their house and one of the lake. What is under the water? Is there a history of the place? Is there still a memory of the former steel mill? And…

weiterlesen

Me, Myself and Mangal Dosha

„Mangal Dosha vom Mond aus, Mond im Löwen, Mars in der Jungfrau, also Mars im 2. Haus – bin ich Manglik?“ fragt eine Unglückliche im Internetforum. Wer sich bei der indischen Datingplattform Shaadi anmeldet, muss Fragen beantworten, die höchstens das Herz eines Buchhalters höher schlagen lassen: Horoskope, Sonnenzeichen, Mondzeichen, Nationalität, Religion, Kaste, Eltern, Brüder, Schwestern. Die meisten Ehen in Indien werden nach wie vor nach…

weiterlesen

KR-I

Thanks to the ‚Ruhrresidence‘ program I am going to visit the ‚Autonomous Region Kurdistan‘ in North Iraq. In November 2017 my photographic research will focus on natural site as a place of mythological origin in its legitimising relationship to the political construction of urban space and identity.

Yuraq Janka

Yuraq Janca, White Andean Mouintag Range is the title for a non-fiction transmedia project. Using various platforms and media we want to convey the stories of individuals, communities and organizations that are facing the impacts of climate change and who are actively involved in the creation of knowledge around glacier retreat in the Peruvian Andes. My research will take me to Huaráz, a city that…

weiterlesen