Browsing Category General

Zwischenraum

Das Stipendium der Ruhr Residence 2017 führte mich an die nördlichste Spitze der Vesterålen in Nord-Norwegen. Vom fünften bis zum fünfzehnten Oktober war ich in Nord-Schweden und Nord-Norwegen unterwegs, um in Vorbereitung eines zukünftigen Projektes…

weiterlesen

reisen

Im Gepäck ein Buch über die Ethnologin Margaret Mead, nur die zwei ersten Stops geplant, bin ich im Oktober nach Frankreich losgefahren und habe mich dabei sehr abenteuerlich gefühlt. Mit Unterstützung der RuhrResidence konnte ich…

weiterlesen

Thank you RuhrResidence 2017

Thank you very much, Ruhr Residency! The Ruhr Residency 2017 allowed me to pursue my creative research on the theory on smooth and striated spaces in New York City, a space that is both nomadic…

weiterlesen

Imagu, ke estas neniu lando

Neutral-Moresnet ist “historisch, unsichtbar”, somit schwer per Flugzeug zu erreichen. Meine Recherche führte mich in erster Linie in die Welt der wissenschaftlichen, philosophischen, belletristischen und musikalischen Auseinandersetzung mit dem Phänomen der Nationalstaatenbildung im Allgemeinen und der Geschichte Neutral-Moresnets im Speziellen. Ich entwickelte anhand der…

weiterlesen

from Kolkata with love

Knapp 1 1/2 Monate nach Ende der RuhrResidence und meiner Rückkehr aus Indien, hieß es vor 2 Wochen schon wieder Goodbye Deutschland. In Kooperation mit einem US-amerikanischen Magazin bin ich zurück in Indien. Nachdem sich…

weiterlesen

Phoenix-See Projekt

Abb. Stadtarchiv Dortmund Im Rahmen des Ruhr-Residence-Stipendiums hatte ich von September bis Dezember 2017 die Möglichkeit, die Geschichte des ehemaligen Stahlwerkes „Hermannshütte“ in Dortmund/Hörde und die Umwandlung dieser Gegend zum Gewerbe- und Wohngebiet ‚Phoenix-See‘ zu…

weiterlesen

Glück auf!

Die Ruhr Residence ist zu Ende – doch meine Recherche geht weiter, denn aktuell rüttelt das Thema Bergbau die saarländische Öffentlichkeit auf. Vor kurzem hat die RAG beim saarländischen Oberbergamt beantragt, das Grubenwasser bis auf…

weiterlesen

Ergebnis

Das 19. Jahrhundert muss als Jahrhundert der Nationalstaaten betrachtet werden. Während der Zusammenbruch dominierender Imperien vielerorts zu regionaler Unabhängigkeit und politischer Selbstbestimmung führte fanden sich andere ethnische und religiöse Gruppen als scheinbar unterrepräsentierte Minderheiten innerhalb…

weiterlesen