escape velocity

für die ruhr residence habe ich mich beworben mit einem konzept über unterschiedliche formen von vererbung

über botanik, dispositionen zu psychischen erkrankungen, amtsgerichtsbesuche

das motivationsschreiben war relativ spezifisch, vielleicht auch genau weil meine eigene vorstellung von dem projekt noch sehr vage war

rückwirkend betrachtet ist mir aufgefallen dass es im kern des projektes vielleicht eher um ausdrucksarten von toxischer maskulinität geht

um den gegenderten wunsch, die gesellschaft, die vererbung
und alles
einfach abzubestellen, wie einen scheiß newsletter
(dies ist ein link)

für die möglichkeit, meine arbeit zu reflektieren, möchte ich mich herzlich bedanken

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.