Kristin TrübKristin Trüb

GO: Kristin Trüb

Texasdeutsche

Multimediakünstlerin Kristin Trüb (*1986 Hagenow) interessiert sich für persönliche Geschichten rund um die Themen Identifikation, Sozialisation und Migration. Sie arbeitet crossmedial mit Fotografie, Film und Sound. Ihr erstes Buch “Letzte Generation Ost” erschien bei Éditions Bessard.

Im Rahmen der Ruhr Residence fliegt Kristin nach Texas. Dort recherchiert sie am Beispiel der Texasdeutschen den Kulturbegriff. Deutsche Einwanderer bildeten um 1900 die größte, angesehenste und am besten organisierte fremdsprachige Ethnie in den USA. Beide Weltkriege haben die deutschsprachige Parallelwelt weitgehend zerstört. Wenige Minderheiten, wie die Texasdeutschen, haben Teile ihrer Kultur bis in die Gegenwart bewahrt.
In der Arbeit geht es unter anderem um Klischees und nostalgische Überbleibsel. Besondere Aufmerksamkeit widmet Kristin der Sprache, denn in Texas gibt es bis heute Menschen die Texasdeutsch sprechen. Ein einzigartiger Mischdialekt, der langsam ausstirbt.

Zur Website von Kristin Trüb

Neueste Posts:

Promiseland

„Ich will nach Amerika! – Mein Vaterland, mein Deutschland, will ich verlassen, um jenseits des Meeres mir eine andere Heimat zu gründen.“ Auszug aus einem Brief von Julius Schlickum kurz vor seiner Auswanderung im Jahr…

weiterlesen

New Braunfels

Die Propaganda des Mainzer Adelsverein funktionierte. Zwischen 1844 und 1847 zog es über 7300 Auswanderer nach Texas. Galveston war der erste Anlaufpunkt nach wochenlanger Reise auf dem Meer. In Empfang genommen wurden die ersten Siedler…

weiterlesen

German Belt

Von den Startschwierigkeiten bekam man in Deutschland kaum etwas mit und so hielt das Texasfieber weiter an. Schon bald wurde mehr Siedlungsfläche benötigt. Also machte sich der Nachfolger von Prinz Solms, John O. Mäusebach, auf…

weiterlesen

Ein Prosit der Gemütlichkeit

Aufgespießte Wurst, riesige Truthahnschenkel und natürlich jede Menge Bier gibt es beim Wurstfest in New Braunfels – dem größten deutschen Volksfest in Amerika. Hier feiert man die deutsche Kultur ganz traditionell in Dirndln und Lederhosen…

weiterlesen

Opa

„Opa“ ist ein beliebter Begriff im German Belt Area. Er steht für die deutschen Tugenden: Fleiß, Pünktlichkeit und Ordnung. Auf Opa ist Verlass. Auch auf dem Wurstfest findet man das Wort an jeder Ecke. Opa…

weiterlesen

Opa`s Smoked Meat

Zur deutschen Kultur gehört Wurst. Auch in Texas. 1947 hat Opa´s Smoked Meat als kleine Räucherei in Fredericksburg angefangen. Es ist ein Familienbetrieb der über Jahrzehnte gewachsen ist und seine Marke rund um Opa aufgebaut…

weiterlesen

Texasdeutsch

Deutsche Wörter begegnen einem immer wieder, wenn man durch den German Belt fährt. Allein die Namen der Städte verweisen auf die deutsche Vergangenheit. Lange Zeit wurde ausschließlich deutsch gesprochen. Die Einwanderer kamen aus verschiedenen Regionen….

weiterlesen